RÖM. KATH. KIRCHGEMEINDE WANGEN BEI OLTEN

Versöhnungsfeier

 

Was die Theologie Beichte nennt, wird als Feier der Versöhnung begangen. Es geht um die Versöhnung mit Gott und untereinander. Ziel der Versöhnungsfeier ist das Freiwerden, ist der Anfang, nachdem die Ketten der persönlichen Schuld gegenüber Gott und anderen Menschen zerbrochen sind durch das befreiende Wort der Vergebung.

 

Die Kinder im vierten Schuljahr gehen im Religionsunterricht den „Lebens-Weg" und besprechen Stolpersteine, die es im Leben immer wieder zu bewältigen gilt. Fehler machen wir alle, Stolpersteine stehen uns in der Familie, in der Schule und in der Freizeit im Weg. Den richtigen Weg zu finden, für Fehler die wir begehen um Vergebung zu bitten, das ist die Versöhnungsfeier.
Vor Weihnachten und Ostern halten wir gemeinsame Bussfeiern.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Impressum / Datenschutz Ja, einverstanden Ablehnen